Süßes oder Saures?

Süßes oder Saures? Das Fest des gepflegten Horrors steht wieder bevor und auch dieses Jahr laden wir wieder Monster und Vampire ein, sich bei unseren Süßigkeiten zu bedienen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß!

Neue Probeboxen

Gestern waren wir wieder bei unseren zwei Lieblingsreiterinnen vom „Reitverein Hohenbrunn e. V. Ihre tollen Pferde Kurt und Skyfall bekamen eine frische Box mit MiroPell premium Pferdeeinstreu.

Eindrücke Hohenbrunn

Hier noch ein paar Impressionen von unserem Stand beim Reitverein Hohenbrunn e.V.
Es waren aufregende und erfolgreiche Tage für Pferde und Reiter, aber auch für unser Miropell Team. Wir sind begeistert und freuen uns schon aufs nächste Wiedersehen!

Album ist leer.

Dressurturnier Hohenbrunn

Das MiroPell Team war vom 12. bis 14. Oktober 2018 wieder unterwegs. Unsere Miscanthus Premiumeinstreu haben wir diesmal als Aussteller beim RV Hohenbrunn vorgestellt. Am Samstag und Sonntag fanden Dressurprüfungen verschiedenster Klassen statt. In den Pausen zwischen den Prüfungen wurde unser Stand von Besuchern belagert, die sich ein Bild über unsere Premiumeinstreu machen konnten und uns auch mit Fragen zur Miscanthus Pflanze gelöchert haben. Für den Sieger der Prüfung haben wir einen Gutschein für eine Probebox vorbereitet. Zu unserer Freude hat auch noch eine Reiterin des RV Hohenbrunn gewonnen und wir freuen uns, demnächst das Siegerpferd und einige Boxen beim Reitverein auf unsere Premiumeinstreu umstellen zu können. Wir freuen uns auf diese erfolgreiche Zusammenarbeit.

MiroPell auf der Pferdeauktion in Crawinkel

Am 03. Oktober 2018 fand in Crawinkel, im sog. Thüringeti, wieder die bekannte Pferdeauktion statt. Auf der Reitanlage der von Heinz Bley betriebenen Agrar GmbH Crawinkel, kamen wieder zahlreiche Besucher vorbei, um sich das Spektakel anzuschauen, Spaß zu haben oder auf eines der vorgestellten Pferde zu bieten. Hier sind auf circa 2.500 Hektar die Pferde in großen Herden mit klar zugeordneten Abstammungen Zuhause, die eine aufgrund der Härte in der Aufzucht gewisse Gesundheit von vorne herein mitbringen. Längst finden sich hier immer mehr Pferde, die in den Platzierungslisten auftauchen und in der Thüringeti geboren sind. Welche Location war da besser, um unsere Miscanthus Premiumeinstreu mit unserem MiroPell Team zu präsentieren.

Update

Heute wurde im internen Bereich ein kleines Update durchgeführt. Es wurden neue Funktionen eingeführt und das Dashboard angepasst.

Schloss Osterstein in Gera

Die Miscanthus Convention am 13.09.2018 in Gera fand auf dem wunderschönen Gelände des Schlosses Osterstein statt. Trotz etwas ungemütlichem Wetter haben sich zahlreiche Investoren und Entscheidungsträger eingefunden. Im Zentrum der Veranstaltung stand die Präsentation der Genossenschaft sowie die Vorstellung des nachhaltigen Rohstoffes Miscanthus und seiner Verwertungsmöglichkeiten. Während des ca. einstündigen Vortrages hatte das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen und noch detailliert auf einige Bereiche einzugehen. Die Tagung vermittelte interessante Einblicke in die Genossenschaft und zeigte die Verwertung des Miscanthus zu Pellets, vor allem in der Verwendung als Pferdeeinstreu. Nach dem Vortrag stand der Vorstand anschließend zu einer freien Diskussion zur Verfügung, dadurch erhielten die Investoren die Möglichkeit in kürzester Zeit ihren Einblick zu vertiefen. Die Convention in Gera war die erste Veranstaltung ihrer Art, die gezeigt hat, dass wir auf dem richtigen Weg sind. 97 % der Teilnehmer geben anschließend in einer Umfrage an, erneut teilnehmen zu wollen. Das Interesse am Summit ist groß und wir planen bereits die nächste Veranstaltung.

Abrechnungen Beta Test Phase

Zum 31.07.2017 haben wir die ersten Abrechnungen in der Beta Test Phase erstellt.

Herzlich Willkommen

Wir möchten Sie hiermit herzlich in unserem Vertriebsteam willkommen heißen und freuen uns, dass auch Sie unsere Philosophie nach außen tragen möchten.

Unsere Genossenschaft will die industrielle Landwirtschaft, die bisher auf Flächenverbrauch und Ressourcenausbeutung setzt, buchstäblich von der Wurzel her verändern. Unsere Startegie besteht darin, zwei sich ergänzende naturnahe Konzepte zu kombinieren: Bioanbau und nachwachsende Ressourcen.

Wir verfügen bereits über eine mehrjährige Erfahrung im Anbau und der Verwertung von Miscanthus, auch Chinaschilf oder Elefantengras genannte. Unsere Genossenschaft hat sich auf den Anbau von Chinagras Miscanthus x giganteus spezialisiert. Hierbei handelt es sich um ein ausdauerndes sog. C4-Gras, das eine Höhe von 4 Metern erreicht und auch unter dem Namen Riesen-Chinaschilf bekannt ist. Die Sorte Miscanthus x giganteus ist biologisch abbaubar, widerstandsfähig und pflegeleicht. In Hinsicht auf die Klimaneutralität bietet es Unternehmen in Zukunft die Möglichkeit CO²-Zertifikate zur Kompensierung zu generieren.

Das schnelle Wachstum von Miscanthus birgt das Potential in sich, überdurchschnittlich viel CO² aus der Atmosphäre zu binden. Miscanthus bindet bis zu 35 Tonnen CO² pro Hektar, dem Hauptverursacher des Treibhauseffekts. Damit wird der Anbau und die Verwertung des Miscanthus zu einer wichtigen Konstante im Kampf für den Klimaschutz. Erdöl kann gespart, günstiger und ökologischer produziert werden.