Das Europäische Parlament hebt mit der Reform der “Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)” den THC-Gehalt für Industriehanf “auf dem Feld” von 0,2 auf 0,3 Prozent an. Für die europäische Hanfindustrie und die europäischen Landwirte ein Meilenstein im internationalen Wettbewerb. Der Europäische Verband für Industriehanf (EIHA) begrüßt die Entscheidung der europäischen Abgeordneten ausdrücklich.

“0,1 Prozent ist ein kleiner Schritt für das Europäische Parlament, aber ein großer Schritt für die europäische Nutzhanfindustrie. Ich habe über ein Jahrzehnt für diesen Moment gekämpft. Das ist ein guter Tag für den Hanfsektor und für eine grünere Zukunft Europas.”

Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen….

Unsere Hanfernte

Miscanthus im Sonnenuntergang

Unser Hanf wird langsam reif

Feldtag am Tag der offenen Tür

Bienenfutter

Der Wettergott meint es gut

Unser Hanf von oben

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte